Auszeit auf dem Blog – Ich kümmere mich um meine Balance

Mein Buchprojekt naht sich dem Ende zu und doch ist es noch ein gutes Stück davon entfernt. Ich möchte spätestens im Juni mein Buch veröffentlichen und freue mich riesig darauf! Ich merke jedoch, wie mir gerade alles über den Kopf wächst, denn neben dem Schreiben, Bonusmaterial erstellen, Überarbeiten und Korrektur lesen gehören noch viele weitere Dinge zu einem Buchprojekt: Die Einarbeitung in die Systeme, die ich für den Verkauf nutze, das Einlesen ins Buch Marketing und in Verkaufsprozesse und die daraus entstehenden​ To-Dos.

Zudem habe ich hohe Ansprüche an mich selbst, mit denen ich mich einschränke. Vielleicht kennst du das aus deinem Leben: Du musst Dinge nicht tun, willst sie aber tun und machst sie dir zur Pflicht und verursachst dir damit Druck. Ich zum Beispiel möchte für dich jede Woche einen wertvollen Beitrag schreiben und dir mit meinem Newsletter deinen Tag erhellen, was ebenfalls Arbeit und Zeit bedeutet (und natürlich Freude :) ).

Das alles zu vereinbaren ist für mich zur Zeit neben meinem Vollzeitjob mit langem Fahrtweg eine große Herausforderung. Denn auch, wenn ich keine Familie im Sinne von Kindern habe, um die ich mich kümmern darf, habe ich doch auch einen Freund, meine Familie und Freunde, die mich brauchen und für die ich da sein möchte – und für mich selbst, um Kraft zu tanken, die ich dann wieder in meine Beziehungen und meine Projekte einbringen kann.

Momentan gelingt mir das nicht.

Momentan bin ich in Schieflage.

Gleichgewicht

Um das Gleichgewicht zu halten gibt es zwei Varianten: Die Variante „Kompensieren“. Die Überlastung aushalten bis Zeitpunkt X kommt, um sich gerade zu rücken.

Das mache ich gerade.

Ich halte noch mein Gleichgewicht, aber um ehrlich zu sein macht mir im Gleichgewicht sein auf diese Art keinen Spaß. Ich möchte nicht mit Mühe meine Schieflage kompensieren, um dann am Zeitpunkt X endlich wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Ich möchte nicht Überstunden machen und mich überfordern, um am Wochenende oder im Urlaub zur Ruhe zu kommen – wenn es nicht sein muss.

Ich möchte – so oft es geht – in Balance sein, damit ich dem Leben mit mehr Leichtigkeit und Kraft begegnen kann. Und da wären wir bei der zweiten Variante, um das Gleichgewicht zu halten: „in Balance bleiben“ – die stetige Neuausrichtung seiner Lebens- und Verhaltensweise an die gegebenen Umstände, um das Gleichgewicht zu halten. Diese Variante erfordert ein regelmäßiges, achtsames In-sich-hineinhören:

  • Wie geht es mir?
  • Komme ich an meine Grenzen und gerate aus dem Gleichgewicht?
  • Bin ich schon aus der Balance und was kann ich dagegen tun?

Ich persönlich merke, dass ich zu wenig Zeit für all das habe, was ich gerade tun möchte und mich überfordere, weil ich es trotzdem versuche. In Balance zu kommen bedeutet in meinem Fall, Zeit und Raum zu schaffen und das heißt, Prioritäten zu setzen:

  • Was ist gerade wirklich dringend und wichtig für mich?
  • Was ist gerade weniger wichtig?
  • Gibt es Dinge, die ich ruhen lassen kann?
  • Gibt es Dinge, die ich abgeben kann?

Und die Konsequenz dazu ist die Auszeit auf meinem Blog, um Zeit zu haben für das, was gerade wichtiger für mich ist: Die Buchveröffentlichung und die Dinge, die mir Lebensqualität und Kraft geben: meine Beziehungen – einschließlich die Beziehung zu mir.

Deswegen wird es jetzt ein wenig still hier auf dem Blog, aber ich komme wieder und freu mich schon auf dich!

Ich wünsche dir bis dahin alles Gute.

Bis bald!

Deine Bettina

Das könnte dich auch interessieren

14 thoughts on “Auszeit auf dem Blog – Ich kümmere mich um meine Balance”

  1. Hallo Bettina,

    manchmal gerät man in Schieflage und muss Prioritäten setzen – das ist das gesündeste und ehrlichste der Welt!

    Schöner Artikel :)

    Liebe Grüße,
    Andrea

  2. Liebe Bettina,

    herzlichen Glückwunsch dass du so gut auf deine innere Stimme hörst und somit rechtzeitig bemerkst, dass dein Gleichgewicht ins Wanken kommt oder kommen könnte. Es geht um dich und du hast mE die richtige Entscheidung getroffen. Nur mit einem vollen Tank kannst du wieder kraftvoll unterwegs sein. Du gibst sehr viel, also nimm dir die Zeit, die Ruhe und alles was dir gut tut!

    Ich lese deine Artikel sehr gerne und du sprichst mir sehr oft aus der Seele – natürlich werde ich sie in den nächsten Wochen vermissen, aber darum geht es nicht, ich kann deine bisherigen Artikel erneut lesen und ich freue mich auf neue! :-)

    Hab eine gute, erfüllte und positive Zeit für dich und die Dinge, die dir gut tun! :-)

    Alles Gute und ganz lieben Gruß
    Alexandra

    1. Liebe Alexandra,
      vielen lieben Dank für deine Unterstützung, wie wohltuend deine Worte für mich sind.
      Und ich freue mich, wenn ich mit neuen Artikeln wieder komme und mir vorstelle, wie du dich über sie freust :)
      Dankeschön, ich werde gut für mich sorgen und hoffe, dass du das auch für dich tust.
      Alles Liebe und ganz liebe Grüße
      Bettina

  3. Hallo Liebe Bettina,

    Ich kann gut nachempfinden, wie du dich fühlst und du hast die Richtige Entscheidung getroffen. Ich freue mich auch wieder von dir zu hören und wünsche dir für diese Zeit, alles, alles Liebe

    Herzliche Grüße

    Frank

    1. Hallo lieber Frank,
      vielen Dank für deine unterstützenden Worte. Es freut mich, auf so viel Verständnis zu stoßen.
      Bis bald und sei ganz lieb gegrüßt.
      Bettina

  4. Liebe Bettina,
    mein erster Gedanke war – schade ………
    Schade, das es in nächster Zeit keine regelmäßigen tollen Beiträge von dir gibt.
    Schnell jedoch hat sich dieses „schade“ in ein „BRAVO“ für deinen Mut verwandelt, wozu ich dir ganz herzlich gratulieren möchte.
    Ich wünsche Dir das Du deine Pläne und Aufgaben in Ruhe und Ausgeglichenheit ausführen kannst und freue mich jetzt schon wieder auf deine Beiträge.

    Alles Liebe und Gute.
    Günter

    1. Lieber Günter,
      deine Worte rühren mich. Ich danke dir sehr und freue mich auf das Wiedersehen hier.
      Bis bald und alles Liebe
      Bettina

  5. Liebe Betty, ich versteh das zu gut! :) Ich wünsche dir auf deinem Weg nur das Beste und freu mich bald schon wieder von dir zu lesen! Alles Liebe, Fari

    1. Liebe Fari,
      ja du weißt genau wovon ich spreche :)
      Vielen Dank für deine guten Wünsche.
      Alles Liebe
      Betty

  6. Liebe Bettina

    Ich verstehe dich sehr gut und kenne das Gefühl, immer etwas hinterher zu rennen und am Schluss doch nicht mit dem Resultat zufrieden zu sein.

    Seit vielen Monaten freue ich mich über deine Newsletter und lese diese jeweils mit viel Interesse.

    Ich wünsche dir viel Kraft und Befriedigung für dein Buch-Projekt und freue mich darauf wieder von dir zu lesen.

    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
    Doris

    1. Liebe Doris,
      ja, du scheinst gut zu wissen, wovon ich spreche :) Ganz genau so geht es mir. Vielen Dank für die bestärkenden Worte und ich freue mich riesig, dass dir mein Newsletter so gut gefällt.
      Bis bald und liebe Grüße
      Bettina

  7. Danke liebe Bettina, für Deine Konsequenz.

    In dem Du für Dich sorgst, und es uns vor lebst, bist Du uns ein Vorbild.

    Ich kenne das was Du schreibst, nur zu gut. Und oft schon ist mir dann alles über den Kopf gewachsen, und ich erreichte dann gar nichts.

    Darum freue ich mich, dass Du die Weisheit und den Mut hast, Dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Ich bin mir sicher, dass Du Dir Schritt für Schritt, im Einklang mit Dir und Deinen Bedürfnissen, Dir exakt Dein Leben erschaffst. Und dieses wird Dich mit Freude und Lebendigkeit erfüllen.

    Auch ich habe diesen inneren Perfektionisten in mir. Doch ich habe erkannt, dass unsere Umwelt das gar nicht unbedingt will. Seit ich mir kleine Makel erlaube, kommen die Menschen besser auf mich zu.

    Also Bettina, ich freue mich auf Dein Buch, und natürlich auch hier wieder von Dir zu hören. Ich wünsch Dir eine Wunder volle Zeit, und alles Liebe,

    Martin

    1. Lieber Martin,

      vielen Dank für deine Werschätzung und liebevollen Worte. Spannend, dass du das mit dem Perfektionismus sagst, denn ich mache gerade die gleiche Erfahrung. Durch meinen letzten und diesen Beitrag, in denen ich mich offen und verletzlich zeige, kommen viel mehr Mencshen auf mich zu, weil sie sich in mir erkennen. Das ist ein ganz tolles Gefühl.

      Vielen Dank für deine Wünsche. Ich freue mich auch auf dich und wünsche dir alles Liebe.
      Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.