Mein bestes Jahr 2017 – Ein Wegweiser zur Erfüllung deiner Ziele

Kennst du das Gefühl, mit fester Überzeugung etwas in deinem Leben ändern zu wollen? Und dann weicht die anfängliche Euphorie und Tatkraft schnell der Inkonsequenz, weil du feststellst, dass Gewohnheiten zu ändern (auch wenn es schlechte Gewohnheiten sind), doch nicht so einfach ist? Und du letztendlich ganz auf gibst, etwas in deinem Leben zu ändern, weil es zu anstrengend ist?

Ich habe für dich ein Buch getestet, das genau dem entgegenwirken soll. Es soll dir dabei helfen, herauszufinden, was du in deinem Leben verändern möchtest und dich dabei unterstützen, diese Veränderungen auch tatsächlich umzusetzen. Hier geht es um das kommende Jahr, das ja quasi vor der Türe steht und das gerade dazu ruft, Veränderungen anzugehen ;)

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade „Mein bestes Jahr 2017“, die von Susanne Pillokat und Nicole Frenken ins Leben gerufen wurde und in der es um ihr Work&Life Book – Mein bestes Jahr 2017 geht.

mein-bestes-jahr_17Das Work&Life Book

Schon die Aufmachung des Buchs hat meine Motivation geweckt, mich ins Leben zu stürzen und meine Träume und Ziele anzugehen. Der Titel strahlt Lebensfreude aus und auch die Aufmachung im Buch wirkt sehr positiv und motivierend auf mich.

Das Buch ist grob unterteilt in drei Abschnitte:

  1. Rückblick 2016
  2. Planung 2017
  3. Deine BE SMART Ziele

Aufgelockert werden die Abschnitte mit elf motivierenden Portraits über Menschen, die es geschafft haben, ihr Leben zu verändern und ihre eigenen Wege zu gehen. Diese Menschen geben einem Impuls und Inspiration, was für einen selbst alles möglich ist.

Das Buch ist durchweg bestückt mit vielen Arbeitsblättern, auf denen du Fragen zu dir und deinem Leben findest und die dir zu mehr Klarheit verhelfen sollen. Die integrierten Arbeitsblätter machen die Beantwortung der Fragen sehr einfach. Man nehme einen Stift, man nehme das Buch, man setze sich an einen gemütlichen Ort – und los geht’s :)

Der Rückblick – 2016

Zu Beginn wird auf das vergangene Jahr geblickt. Das soll dazu dienen, mehr Klarheit darüber zu bekommen, was die eigenen Wünsche und Ziele überhaupt sind, die man im neuen Jahr umsetzen möchte.

Die gestellten Fragen lassen das vergangene Jahr Revue passieren und helfen einem dabei zu erkennen, was gut lief, was schlecht lief, was man lieber anders gemacht hätte.

Es ist wie eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit. Die Beschäftigung mit den Fragen wirbelt teilweise Gedanken und Ideen auf, die man schon vergessen oder verdrängt hat. Die Antworten bringen zum Vorschein, was das letzte Jahr für uns wirklich bedeutet hat und was wir aus ihm gelernt haben.

FRAGEN AUS DEM BUCH:
• Wann hast du dich so richtig lebendig gefühlt?
• Welche Lernerfahrungen waren 2016 am wichtigsten für dich?
• Für diese Begegnungen in 2016 bin ich dankbar:
• Von was konntest du dich 2016 lösen?
• Diese Lebensbereich ist für mich der größte Energiefresser in 2016 gewesen:
• Welche Stärken und Talente hast du 2016 einsetzen können?
• Mit welchem Thema bist du 2016 immer wieder in Berührung gekommen?

Hier findest du eine Übung als PDF zum Herunterladen und selbst ausprobieren.

Die Planung 2017

Im zweiten Abschnitt geht es um das Jahr 2017. Mit konkreten Fragen wirst du auf die Antworten treffen, die dir offenbaren, was du in dem kommenden Jahr verändern möchtest.

Du konkretisierst deine Ziele, indem du dir über deine Wünsche und Träume Gedanken machst. Du fühlst dich in sie hinein und visualisiert sie.

Durch die Fragen und Anmerkungen, aus dem Buch, fällt einem sehr viel ein. Es werden meines Erachtens die richtigen Fragen gestellt, um die richtigen Antworten zu finden.

Aber nicht nur auf äußere Ziele, sondern auch auf die Selbstpflege wird stark eingegangen. Was dir besonders wichtig ist, wie du deine Zeit verbringen möchtest, was du für dich persönlich tun möchtest und wo du persönlich weiterkommen willst.

FRAGEN AUS DEM BUCH:
• Mit welchen Menschen möchtest du dich 2017 wieder näher verbinden?
• 2017 möchte ich Folgendes neu lernen & entdecken:
• Was ich mehr für mich und andere tun möchte:
• Mein beruflicher Wunsch für 2017:
• Mein Erfolgswunsch:
• Von diesen Dingen möchte ich mich 2017 befreien:
• 20 Dinge, die ich dieses Jahr mit meiner Familie und Freunden erleben möchte:
• Welcher mutige Schritt würde dich mit Stolz erfüllen, wenn du ihn 2017 endlich getan hättest?

Hier findest du eine weitere Übungen als PDF zum Herunterladen und selbst machen.

mein-bestes-jahr2017

Die BE SMART Ziele

Im letzten Abschnitt wird der Fokus auf die Umsetzung und das Erreichen der Ziele gelegt.
Hierzu wir die BE SMART-Formel verwendet.

B edeutsam
E motional

S pezifisch
M essbar
A ttraktiv
R ealistisch
T erminlich

Du suchst dir 5-10 Ziele heraus, die du 2017 erreichen möchtest und planst deren Umsetzung. Welche Zwischenschritte bis wann nötig sind, um das Ziel zum gewünschten Zeitpunkt erreicht zu haben. Unterstützt wird dein Vorhaben mit hilfreichen Texten zu möglichen Stolperfallen wie den inneren Kritiker oder das nicht Erreichen des Ziels.

Zusätzlich findest du einen A4 als auch einen Wandkalender, in die du deine Ziele zeitlich einplanst, damit du sie – wie vielleicht in früheren Zeiten passiert – nicht aus den Augen verlierst ;)

Auf den letzten Seiten findest du hilfreiche Tipps, wie du deine Ziele besser umsetzen kannst.

Work & Life Book – Das Fazit

Da ich nur zwei Wochen Zeit hatte, bis mein Blogbeitrag zu diesem Work&Life book fertig sein musste, kann ich nur im Kleinen berichten, wie es sich damit arbeitet.

Aber schon in dieser Zeit kam zu dem Entschluss, dass es ein hilfreiches Mittel ist, um herauszufinden, was man im kommenden Jahr verändern möchte und um seine persönlichen Ziele zu definieren. Ebenso hilft dieses Buch dabei, die Umsetzung auch tatsächlich anzugehen. Es ist eine gute Unterstützung und Begleitung auf dem Weg zu seinen Träumen.

Durch die gezielten Fragen und vorbereiteten Arbeitsblätter, die man nicht mal ausdrucken, sondern nur ausfüllen muss, wird einem ein guter Grundstein für eine Veränderung gelegt. Es beginnt immer im Kopf – und dann in echt. Dieses Buch hilft genau dabei.

Aber wie bei allen muss man den Weg selbst gehen. Aber mit einer ausgestreckten Hand läuft es sich einfacher ;)

Wenn du über die Erfahrungen mit dem Business Book lesen möchtest, das für selbstständige Frauen angeboten wird, schau doch mal bei Anja und Heigo vorbei.

Was sind deine Wünsche und Ziele die du im nächsten Jahr erreichen möchtest?


Weiterführende Links:

Das könnte dich auch interessieren

2 Gedanken zu „Mein bestes Jahr 2017 – Ein Wegweiser zur Erfüllung deiner Ziele

  1. Danke Bettina,

    diese Art von Büchern sind sehr gut für strukturierte Menschen. Ich bin eher der Mensch, der im Fluss lebt. Ich habe meine Vision sozusagen als Kompass. Und mache mich so jeden Tag aufs Neue auf, sie zu leben.

    Mit festgeschriebenen Zielen habe ich ein Problem, da das Leben mir schon oft auf dem Weg Einsichten brachte, die dann bestimmte Ziele nicht mehr erstrebenswert machten. Wer schon einen planlosen „Backpacker Urlaub“ gemacht hat, hat sicher schon die Erfahrung gemacht, dass die größten und schönsten Erfahrungen und Momente nicht an den „Traumzielen“ sondern irgendwo unterwegs auf uns warten.

    Ziele können eine wunderbare Motivation sein, wenn wir den Weg mit unserem ganzen Sein erfüllen. Wir müssen halt immer darauf achten, dass das Ziel uns nicht in Besitz nimmt, und wir achtsam den Weg gehen.

    Und, das Leben ist nicht immer bereit unserem Zeitplan zu folgen. Und oft müssen wir erst erkennen, was wir wirklich, wirklich wollen.

    Also, seid nicht frustriert, wenn es mit den Zielen 2017 nicht so klappt. Und gebt dem 2017 auch die Chance für ein paar Überraschungen.

    Alles Liebe,

    Martin

    1. Ja das stimmt, für sehr gut strukturierte Menschen, aber auch für jene, die sich selbst nicht gut strukturieren können und eine Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Ziele brauchen.

      Es ist schön wie du lebst und es stimmt, das Ziele nicht für jeden etwas sind. Ich habe aber bei mir selbst festgestellt, dass es sehr hilfreich ist, mir Ziele zu setzen und auch zu terminieren. Ich möchte z.B. das Ziel „ein Ebook veröffentlichen“ erreichen und setze mir Termine, um daran zu schreiben und am Ziel anzukommen. Wenn ich das nicht machen würde, würde ich meine freie Zeit anderweitig verplanen und ich nicht vorankommen. Letztendlich würde ich es womöglich ganz aufgeben (wie bei meinem ersten Versuch, ein Ebook zu schreiben… ;) ) und damit auch meinen Traum.

      Wie du treffend formuliert hast, ist es ganz wichtig, aufzupassen, dass uns die Ziele nicht in Besitz nehmen und wir achtsam bleiben.
      Diese Grundhaltung begleitet mich auf dem Weg zu meinen Zielen und schenkt mir Freude, anstatt Druck.

      Vielen Dank für deine abschließenden schönen Worte! Auch dir wünsche ich schöne Überraschungen für 2017, die dich „zufällig“ an dein Ziel bringen :)
      Alles Liebe und Gute
      Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.