Die 4 Versprechen – Das Buch für ein zufriedenes Leben

„Die Vier Versprechen“ von Don Miguel Ruiz im Selbstversuch

Wer kennt nicht den ganzen Ärger, den wir haben, weil wir zu kritisch mit uns und unserer Umwelt sind. Zudem kommt der Druck und die Erwartungen von außen dazu, die uns an unsere Grenzen stoßen lassen und denen wir manchmal einfach nicht gewachsen sind. Trotzdem müssen wir ihnen standhalten. Jeder weiß, dass das sowohl körperliche, als aus psychische Probleme mit sich bringen kann.

Mir wurde ein Buch empfohlen, das einen Weg aufzeigt, der den ganzen Ärger aus unserem Leben verbannt und der Freiheit und Zufriedenheit verspricht. Man muss dazu vier Grundsätze einhalten. Das Buch heißt: „Die Vier Versprechen“, von Don Miguel Ruiz.

Was die vier Versprechen sind

Das Buch ist einfach geschrieben und erklärt sehr beispielhaft, dass alles Glück und Leid in uns liegt und wenn wir unsere mentale Einstellung ändern, sich unsere Umwelt ändert.  Ich habe euch mal die vier Versprechen in Kurzform und anhand Beispielen dargestellt:

1. Sei tadellos mit deinen Gedanken

Beispiel
Wir hören etwas Schlechtes über eine Person – ob es wahr ist oder nicht, ist unwichtig. Sobald wir die betreffende Person sehen, erinnern wir uns an das Gesagte und verbinden es mit ihr. Nun fangen wir an, mit einer anderen Person über dieses „Gerücht“ zu reden und verbreiten das Negative weiter. Schlechte Stimmung macht sich breit und wir fühlen uns in diesem Umfeld nicht mehr wohl – weil einer angefangen hat und alle es nachgemacht haben.

Ebenso betrifft das auch uns selbst. Wir kritisieren uns viel zu oft, finden uns zu hässlich, zu langsam, zu gutmütig, zu langweilig,… und reden schlecht über uns. Damit bestätigen wir uns aber nur darin, nicht gut genug zu sein und fühlen uns schlecht.

Der Weg daraus ist, so schreibt Miguel, niemals schlechte Gedanken über sich zu haben und ebenso wenig über andere schlecht zu denken und zu reden. So bekommt das Negative in uns und um uns herum keinen Raum.

Zitat Nimm nichts persönlich

2. Nimm nichts persönlich

Beispiel
Täglich nehmen wir Dinge persönlich. Sei es im Verhalten uns gegenüber oder in den Worten, die man uns entgegen bringt. Wir fühlen uns angegriffen, nicht ernst genommen und reagieren beleidigt oder aggressiv. Wir sind wütend und tragen dieses negative Gefühl in uns herum.

Miguel schreibt, dass nichts von dem mit uns persönlich zu tun hat. Die Person selbst hat ein Problem mit sich, weil wir womöglich mit unseren Worten einen wunden Punkt in ihr getroffen haben und reagiert daraufhin auf diese Weise zu uns. Sie nimmt uns als Entschuldigung dafür, wütend zu sein, aber sie ist immer selbst schuld daran. Nicht wir.

3. Ziehe keine voreiligen Schlüsse

Beispiel
Wenn wir voreilige Schlüsse ziehen, anstatt zu fragen oder zu sagen was los ist, interpretieren wir Situationen oft ganz anders, als sie wirklich sind und glauben noch, recht mit der Annahme zu haben. Wir sehen nur, was wir sehen wollen und hören nur, was wir hören wollen.

Daher rät Miguel zur klaren Kommunikation. Denn nachfragen, anstatt Dinge anzunehmen, erspart eine Menge Ärger.

4. Tu immer dein Bestmögliches

Beispiel
Wie oft sind wir unzufrieden, weil wir etwas nicht geschafft haben, das wir uns vorgenommen haben. Wir waren zu faul, zu langsam, zu unfit,… und sind enttäuscht, weil wir wissen, dass wir besser hätten sein können.

Manchmal haben wir aber auch die ganze Nacht durchgearbeitet und sind trotzdem nicht an unser Ziel gekommen. Wir waren zu verbissen und zu ehrgeizig und letztendlich zu überarbeitet und erschöpft und daher nicht mehr zur vollen Leistung fähig. Wir sind enttäuscht, weil wir mehr von uns gefordert haben, als wir in der Lage waren. Mehr als unser Bestes zu tun verursacht Stress, weniger Selbstjustiz.

Daher sagt Ruiz: tu immer dein Bestes – wenn du dich nicht gut fühlst und ebenso, wenn du dich gut fühlst. Nicht mehr und nicht weniger. Die Qualität variiert aufgrund deiner Tagesform, aber der Maßstab bleibt der gleiche. Wenn du dein Bestes tust, das dir in diesem Moment möglich ist, kannst du immer mit dir zufrieden sein.

Zitat Nimm nichts persönlich

Das Fazit

Ich persönlich finde, dass die vier Versprechen einem sehr gut dabei helfen können, zufriedener und glücklicher zu werden.

Es ist nicht einfach, die vier Grundsätze einzuhalten, da man sich nicht alle auf Anhieb merken kann oder durch den Rückfall in alte Verhaltensmuster vergisst, dass man sich an die vier Grundsätze halten wollte, aber das ist alles eine Frage der Übung. Hier kann man auch ganz gut entgegen wirken, in dem man die vier Versprechen zum Beispiel auf einem Erinnerungskärtchen bei sich trägst (alle vier oder nur ein einzelnes) und es sich so immer wieder ins Gedächtnis rufen kann.

Die Einschätzung, wann einem etwas zu viel wird ist auch nicht einfach zu erkennen, aber ein achtsames in sich Hineinhören kann einem leise Anzeichen dafür geben und einem so bewusst machen, wann man sein Bestes getan hat und wann es genug ist.

Ich finde die vier Versprechen sehr empfehlenswert – als Buch als auch zur praktischen Anwendung. Es braucht Zeit und Geduld, aber das ist ganz einleuchtend. So lange, wie wir uns unliebsame Verhaltensmuster angeeignet haben, bedarf es einiger Zeit, um antrainierte Verhaltensmuster wieder ab-, bzw. umzutrainieren.

Welche Erfahrungen hast du mit den Vier Versprechen gemacht?


Weiterführende Links:

6 Gedanken zu „Die 4 Versprechen – Das Buch für ein zufriedenes Leben

  1. Hallo zusammen
    ich suche die zwei audio CD’s zu den Büchern von Miguel Ruiz und sie sind überall vergriffen. Kann mir jemand weiter helfen? Würde mich riesig darüber freuen, denn so kann ich diese wetvollen Informationen auch beim Autofahren hören und besser verinnerlichen.
    Herzlichen Dank
    Anna

    1. Liebe Anna,
      leider kann ich dir nicht weiterhelfen. Ich habe auch etwas recherchiert und komme auf das gleiche Ergebnis wie du: überall vergriffen. Sogar das Buch an vielen Stellen! Ich halte die Augen offen und werde an dich denken, wenn ich es sehe. Auf Medimops kannst du benachrichtigt werden, sobald es wieder verfügbar ist. Vielleicht kommt das in Frage. http://www.medimops.de/musik-C0255882/?fcIsSearch=1&searchparam=vier+versprechen
      Liebe Grüße
      Bettina

  2. Nice! Schöne, kurze Zusammenfassung der 4 Versprechen!
    Ist eins meiner Lieblingsbücher! Habe mir die Audioversion besorgt. Perfekt zum hören nebenher, z.B. beim Autofahren, Laufen…oder Putzen ;)
    Besonders Nr.2 – nichts persönlich nehmen ist soooo hilfreich für mich!
    Danke für die Zusammenfassung und den Selbstversuch!
    Wie läufts bei dir? Hast du das Gefühl du kannst das in dein Leben integrieren? Was würdest du sagen, verbessert es deine Lebensqualität?
    LG

    1. Danke dir! Ich finde eins und zwei sehr hilfreich, da ich mich selbst oft zu kritisch sehe. Und nichts persönlich nehmen ist mit das Beste, weil man dann einfach nicht mehr überlegt „liegt’s an mir? Warum greift mich XY jetzt verbal an?“ etc. Aber alle sind gut und ich versuche, sie mir immer wieder aufzurufen. Leider vergesse ich es öfters mal. Aber meine Lebensqualität verbessert es definitiv!
      Wie merkst du dir die vier Grundsätze oder hast du sie schon so verinnerlicht, dass du immer an sie denkst?
      LG

    2. Mir gings genau so mit dem Vergessen. Einmal lesen reicht bei mir auch nicht. Ich habe mir einfach das Audiobook besorgt. Weil mir es so gefällt, habe ich es dann öfters nebenher angehört. Witzig fand ich auch, dass es trotz mehrmaligem Anhören immernoch interessant ist und die gleichen Worte dann manchmal eine etwas andere Bedeutung für mich haben. Oder ich kann es auf eine andere Situation beziehen. So lerne ich am Besten das auch anzuwenden…. einfach öfter das selbe hören und in Schichten lernen. Bis ich das Gefühl habe, o.k. jetzt hab ichs verstanden. Auch gut find ich die englische Version zu nehmen und gleichzeitig noch bisschen englisch zu lernen :D
      LG

    3. Ja ich weiß, was du meinst. Da kann man immer wieder was draus ziehen und sowieso die ganze Zeit an sich arbeiten. Hehe, das ist auch eine gute Idee :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.